Stadtteil

Der Rötenberg ist eine Siedlung im Nordosten der Stadt Aalen.
Der heutige Rötenberg war bis zum Ersten Weltkrieg landwirtschaftlich genutzt bis die Stadt Aalen danach eingeschossige Holzbaracken als Notunterkünfte für arme und kinderreiche Familien auf dem Flurstück „Schlauch“ errichtete.

Einfachstunterkünfte
Einfachstunterkünfte "Im Schlauch" (© Aalener jahrbuch 2000)

Die eigentliche Siedlung wurde nach dem zweiten Weltkrieg aufgrund der großen Wohnungsnot der Kriegsflüchtlinge und der Heimatvertriebenen zwischen den Jahren 1951 und 1963 gebaut. In den 1970er Jahren wurden die letzten Holzbaracken abgerissen, die Wohnblocks zum Teil saniert und das Jugend-, und Nachbarschaftszentrum gebaut. In den 1980er Jahren konnten über das Wohnumfeldprogramm des Landes Baden–Württemberg Sport- und Spielflächen sowie Parkplätze gebaut werden.
Die Wohnbauoffensive der Stadt Aalen ab 2016 wird den Rötenberg nachhaltig verändern, da der städtebauliche Rahmenplan eine bauliche und soziale Durchmischung vorsieht.

Logo Treffpunkt Rötenberg

Flyer Treffpunkt Rötenberg